Um deinen Lernenden Räume, Gebäude, Plätze, Anlagen oder Geräte zu zeigen, kannst du den 360° Baustein von teachr verwenden. Dieser Baustein eignet sich hervorragend, um eine digitale Raumerkundung den Auszubildenden oder Studenten zur Verfügung zu stellen.

In dem Baustein können Bilder verlinkt werden und bestimmte Bereiche im Bild mit Medien verbunden werden. Darüber hinaus kannst du verschiedene Räume miteinander verbinden, sodass man virtuell durch die Räumlichkeiten gehen und diese erkunden kann.

Du kannst mit einer GoPro Kamera 360° Aufnahmen tätigen und diese als Panorama Baustein hochladen.

Somit kannst du Interaktivität in deine Kurse miteinbinden. Und diese Interaktivität macht den Lernenden abwechlungsreicher und sehr viel Spaß!

Hier erklären wir dir Schritt für Schritt wie das geht.
Du findest auch ein Erklärvideo unten.

Erstelle in der teachr Schulverwaltung einen neuen Panorama Baustein.

Nehme ein Bild mit deiner GoPro Kamera auf. Das Bild ist in einem 360° Format und sieht im Rohdatenformat etwas seltsam aus. Also nicht wie ein klassisches Bild.

Dies ist aber richtig so, denn die Verarbeitung wie das Bild als 360° Panorama angezeigt wird, erfolgt in teachr.

Das Bild sieht etwa so aus:

Ziehe dein Bild nun in die Hochlade-Fläche des Panoramamoduls.

Nun kannst du die Feinanpassungen übernehmen. Klicke dazu oben auf den Button

Vorschau und Panoramaeinstellung

Der sogenannte Vertikale Blickwinkel (vaov) sowie der Horizontale Blickwinkel (haov) ist eine Einstellung, die dem Programm erklärt, wie das Bild verzerrt werden soll, damit es richtig angezeigt wird.

In der Regel musst du nur den Schieberegler nach rechts ziehen. Wenn die Vorschau nicht mehr verzerrt und gut aussieht geht es weiter!

Erstelle einen Hotspot und klicke Position setzen in einen Bereich. Somit erstellst du genau an der Stelle, wo du hineingeklickt hast einen Marker. In diesem hast du nun verschiedene Einstellungsmöglichkeiten.
Entweder lädst du ein Bild hoch, setzt einen Text oder verknüpfst ein anderes Panorama mit diesen Hotspot. Am Ende kannst du eine tolle Raumerkundung, virtuelle Objektbegehung oder Geräte und Materialien virtuell erklären.

Auf https://pixexid.com findest du einige Beispielbilder im 360° Format zum kostenlosen Download.

Und in diesem Video ist noch einmal alles zusammengefasst: